Apero-Stimmung im Geroldareal: Die lässige Citywave »Urbansurf Zürich« lädt als stehende Welle von Frühjahr bis Herbst zum Surfen mit Blick auf den Albis ein.


Surfspot Urbansurf Zürich

WellentypKünstliche Welle, Citywave
Frischluftja, Outdoor-Welle
Breite – Höhe – Wellendruck8,50 m – 1,6 m – je nach Level
SurflevelAnfänger, Fortgeschrittene, Profis
Wassertemperatur26° C
Zubehör / SicherheitLeash, Notknopf und Personal vor Ort
Surfzeitenca. April bis Oktober
11:30 bis 21:00 Uhr
Surf-KostenSession mit 30 Minuten / 6 px ab 57 CHF

Surfen in Zürich, Schweiz

Die kleine Alpenrepublik Schweiz ist sicher (noch) nicht fürs Surfen berühmt, entwickelt sich aber gerade zu einem Hotspot für künstliche Wellen. In Zürich wie auch Luzern gibt es zwei stehende künstliche Wellen, jeweils Citywaves. Dazu hat im Kanton Sion mit Alaia Bay der erste öffentlich zugängliche Wavepark auf dem europäischen Festland eröffnet. Außerdem gibt es mit der Mühleschleuse Thun und in Bremgarten schöne Flusswellen sowie die berühmte Schweizer Gemütlichkeit. Aloha Switzerland, du Perle des Inland Surfing.

Urbansurf Zürich & Citywave Schweiz 

Surfen in der Stadt! Die Zürcher Citywave steht wie keine andere künstliche Welle für #urbansurfing. Mit Blick auf den Albis-Berg und Schweizer Eisenbahnromantik besticht die stehende Welle ihrer Breite von 8,50 Meter. Die Urbansurf Zürich ist damit rund einen Meter breiter als die künstlichen Wellen in München, Wien oder Luzern. Sie ist recht kräftig, aber auch eine kleine Diva, gerne mal ein paar Finnen frisst. 

Die Citywave bietet reichlich Platz zum Ausfahren und Tricks üben. Gefühlt ist die Welle in die Mitte einen Ticken langsamer, der Druck nimmt zum Rand hin zu, tiefe Spuren am Poolrand erzählen eindrücklich davon. Wir brauchten ein paar Minuten zum Eingewöhnen und um die Eigenheiten der Zürcher Citywave kennenzulernen. Aber: Die Locals fahren beste Turns und Tricks, auf der Welle ist alles möglich.

Die Urbansurf Zürich ist eine der breiteren Citywaves und bringt einen Meter mehr Ausfahrfläche als die üblichen 7,50 Meter-Spots, dennoch ist sie nach unseren Erfahrungen anspruchsvoll zu fahren. Auch im Gegensatz zu den Unit Surfpools in Langenfeld oder Mailand, die mit noch mehr Power bzw. anderer Technik und damit einem anderen Flow punkten. Die Welle in Zürich hat ihren ganzen eigenen Charme und Charakter, sie will viel von den Surfern und schmeißt am Ende alle gnadenlos wieder an Land. Und das kann weh tun, dem Brett oder dem Körper.

Einstieg 

Urbansurf Zuerich Citywave Schweiz Rapid Inland Surfing

Wie an jeder Citywave ist auch an der Urbansurf Zürich jede Art Einstieg möglich. Anfänger und Advanced Surfer steigen meist im Sitzen aufs Brett, die Pros springen häufig per Drop-In auf die Welle und wer trainiert, kann natürlich auch hier an der Hardbrücke anpaddeln. Beginner bekommen für die ersten Schritte versierte Hilfe von den Coaches.

Austieg

Der Ausstieg in Zürich ist recht „rau“. Aufgrund der Wellenkonstruktion und des Auslaufs blieben bei unserem Besuch bei Urbansurf verhältnismäßig oft Bretter stecken, klemmten sich Füße ein oder ein paar Mal kamen die Surfboards auch ohne Schaden nicht raus, weil sie sich unglücklich angesaugt hatten. Im besten Fall geht nur eine Finne flöten, seltener auch der Finnenkasten. Es gilt also, gut auf das Brett zu achten, es schnell zu schnappen und zügig die Welle zu verlassen.

Welches Surfbrett für die Urbansurf-Welle?

Das Team vom Urbansurf Zürich empfiehlt Surfbords bis zu einer Länge von 6.2′- was für eine künstliche stehende Welle wie die Citywave im Geroldareal recht viel ist. Aber die Welle ist breit und nicht übermäßig steil, von daher: wer mag. Unsere Redaktion war mit einem 5.0′ unterwegs und kam sehr gut klar, dementsprechend liegt unsere Empfehlung eher bei 4.9′ bis 5.6′ je nach Größe und Gewicht. Spaß macht ein drehfreudiges Tail.

Surfzubehör für die Citywave Zürich

Auch in Zürich wird mit Leash gesurft, ein Helm sei empfohlen. Die Outdoor-Welle läuft bis Oktober, im Herbst kann es schon empfindlich kalt und windig unterm Albis sein. An kälteren Tagen sind ein dicker Neo, Haube, Booties und evt. Handschuhe angesagt – im Hochsommer reicht ein Bikini. Prinzipiell ist jegliches Zubehör vor Ort verfügbar. Nur Bikini / Badehose und ein Handtuch bitte selbst einpacken.

Preise & Buchung Urbansurf Zürich

Was kostet das Outdoor Surfen in Zürich?

Eine Surfsession auf der Urbansurf-Welle dauert 30 Minuten und kostet 57 CHF, bei maximal 6 Surfern. In der Kinder-Session zahlen Kids bis 16 Jahre 39 CHF, das Mindestgewicht liegt bei 30 Kilo. Bei Vollmond gibt es für 100 CHF eine ganze Stunde „Full Moon Surf“. Gruppen können die Züri-Welle für 342 CHF auch exklusiv mieten.

Wie kann ich meine Surf-Session auf der Urbansurf Citywave buchen?

Das Booking einer Urbansurf-Session läuft wie bei vielen Wellen über Venuzle. Das Buchungstool ist uf der Urbansurf-Website integriert, benötigt wird ein bestehender oder neu anzulegender Venuzle-Account. Nach dem Login muss nur die Session und der Teilnehmer ausgewählt werden, im Anschluss an die Zahlung ist die Buchung bestätigt. Eine Stornierung klappt bis 7 Tage vor dem gebuchten Termin, eine Übertragung auf eine andere Person ist möglich.

Urbansurf Zürich

Mit ihrer Lage direkt an der Hardbrücke im Ausgehviertel Geroldsareal, neben Container-Bars und dem Prime-Tower ist das Urbansurf eine traumhafte Afterwork-Location mit chilligen Beach-Vibes, cozy Drinks und guter Musik unter freiem Himmel. Die Surfer beim Wellenreiten und auch die Zuschauer auf der großen Sonnenterrasse können direkt auf die Bahnstrecke und den Berg Albis schauen.

Umziehen & Toiletten

Die Umkleiden sind direkt neben der Welle in Holzkabinen, der Toilettenwagen ist eine Treppe runter am Ausgang. Alles sehr sauber und komfortabel, die persönlichen Sachen werden in Boxen sicher verstaut und während der Session aufbewahrt.

Essen & Trinken

Urbansurf Zuerich Citywave Schweiz Rapid Inland Surfing

Der Urbansurf-Spot hat hat eine wunderschöne Sonnenterrasse, drinnen gibt es eine perfekt ausgestattete Bar und eine sehr zu empfehlende Restauration. Das Angebot reicht vom klassischen Burger, über Salate, Currys und Bowls bis zu Falafel-Taschen, auch kleine Snacks und Happen gibt es zum Apero oder Sundowner-Cocktail.

Anfahrt & Parken

Die Urbansurf-Welle liegt im Ausgehviertel Geroldsareal, es gibt direkt an der Citywave keine Parkplätze – die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel ist daher empfohlen und klappt auch via Tram, S-Bahn und wenigen Schritten Fußweg sehr unkompliziert.

Auto

Wer per Auto anreist kann die Parkplätze am Bahnhof „Zürich Hardbrücke“ und das in der Nähe gelegene Parkhaus „Pfingsweid“ nutzen.



Öffentliche Verkehrsmittel

Die Zugverbindungen nach Zürich sind sehr bequem, insbesondere aus der Schweiz und Süddeutschland fahren die Züge regelmäßig. Die Verbindung ab München dauert nur knapp 3 1/2 Stunden und ist für Surfer mit Rucksack und Brett unterm Arm eine gute Option.

Vom Zürcher Hauptbahnhof gibt es direkte Verbindungen mit den S-Bahnen S3, S6, S7, S9 und S12 zum Bahnhof „Zürich Hardbrücke“ und mit der Tram-Linie 4 zur Station „Schiffbau“. Von dort sind es jeweils nur wenige Schritt die Geroldstraße hinunter. Das ist selbst mit Gepäck und Brett einfach machbar.

Fahrrad

Zürich ist eine Fahrradstadt und die Welle ist natürlich auch „mit dem Velo“ easy zu erreichen.

Adresse & GPS

Geroldstrasse 11c, 8005 Zürich

Die GPS-Adresse von Urbansurf Zürich ist:
Breite: 47.385306, Länge: 8.520077

Übernachten an der Citywave 

Gleich vorab: Übernachten in Zürich ist nicht günstig. Für einen Wochenendtrip an die Citywave gibt es im Umkreis der Urbansurf-Welle Optionen für alle Budgets, die genannten Hotels nur eine kleine kuratierte Auswahl ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Hostel: Viktoria Budget Hostel (5km, ca. 25 Minuten per ÖPNV)

Günstig: 3*** Ibis Zürich City West (600 Meter zu Fuß)

Mittelklasse: 4**** Novotel Zürich City West (650 Meter zu Fuß)

Oberklasse: 5***** Renaissance Hotel Zürich Tower (500 Meter zu Fuß)

Lokale Surf-Community Zürich

Zürich hat mittlerweile eine starke Surfer Community. Das liegt nicht nur am Urbansurf Zürich, sondern auch an den bekannten Flußwellen in Bremgarten und Thun. Doch das UrbanSurfariTeam, welches die Citywabe-Crew gemeinsam mit dem Surfari Surf Shop ins Leben gerufen hat, trägt einen großen Anteil. Mitglieder wie Jana Wessels fahren internationale Contests. Auf der Welle unterm Albis finden jedes Jahr die Schweizer Meisterschaften im Riversurfen statt, auch die Rapid Surf League und das Garmin Call Me-Event machen regelmäßig Halt am Urbansurf Zürich.

Surf-Verein Zürich / Schweiz

Seit 2021 gibt es in Zürich einen Surf-Verein, den Swiss Riversurf Club. Der Verein surft am Seil nahe Gaswerkstrasse 9 in Schlieren direkt an der Limmatbrücke. Die Swiss Surfing Association steht übergeordnet als Schweizer Surfverein für alle Surf-Arten und hat eine sehr starke Sektion Riversurfen, die neben Riversurfjams auch die jährliche Edelweiss Surftour jährlich ausrichtet und alle „Landlocked“ Wellen der Schweiz verbindet.

Surf-Shops nahe Urbansurf Zürich

Direkt vor Ort beim urbansurf bekommt ihr das wichtigste Surf-Zubehör, für mehr und größere Sachen gibt es in Zürich ein paar empfehlenswerte Surfshops:

  • Surfari Surf Shop, Badenerstrasse 18, Telefon: +41 44 520 16 64, Email: shop@surfari.ch
  • Blue Tomato, Limmatquai 122, Telefon: +41 43 222 61 00
  • Visitor Store, Badenerstrasse 119, Telefon: +41 44 501 60 32, E-Mail: hello@visitorstore.com



Zürcher Surfboard Marken & Surf-Zubehör

Das Team vom Visitor Store konstruiert schon seit über einem Jahrzehnt seine DVG-Riversurf-Boards und hat mit Visitor eine eigene Marke am Start. Das Team vom Surfari hat mit Semente zwei Riverboards für die Schweizer Wellen entwickelt und bietet auch Custom Shapes an.

Alternativen zum Surfen auf der Citywave Zürich

Sowohl für Anfänger wie auch Profis gibt es in der Schweiz jede Menge Alternativen zum Surfen und Wellenreiten, vom Spot in der freien Natur, mehreren künstlichen Wellen und sogar den ersten öffentlich zugänglichen Wavepark in Kontinental-Europa. 

  • Oana Surf, Ebikon
  • Alaïa Bay Wavepark, Sion
  • Mühleschleuse Thun
  • Flussurfen in Bremgarten

Weitere Citywaves findest du in Deutschland, der Schweiz und Frankreich:

  • Citywave Südfrankreich, Wave Island
  • Citywave AT, Wien
  • Jochen Schweizer Arena, München

Die nächste Welle in Italien ist das Wakeparadise Milano mit einer 10-Meter-Welle im Unit Surfpool.

FAQ zur Citywave Urbansurf Zürich

Kann ich bei Urbansurf Zürich surfen lernen?

Ja, es gibt Beginner-Sessions mit niedriger Welle und Haltestange. Die Coaches bei Urbansurf Zürich sind wirklich bemüht, das Surfen für Anfänger so unkompliziert und angstfrei wie möglich zu gestalten. Auch in Zürich fahren die Trainer oft Tandem und lotsen die Beginner sanft über die ersten Wellen.

Was kostet es, sich ein Surfboard oder einen Neoprenanzug auszuleihen?

In der Anfänger- und Fortgeschrittenen Session ist das Equipment enthalten, du musst es nicht extra ausleihen. Es ist dir aber freigestellt, eigene Sachen mitzubringen.

Aloha & viel Spaß beim Surfen bei Urbansurf Zürich!

Inland Surfing - Rapids und Waveparks in Europa

Eddy would go stationary.

Titelbild (c) Urbansurf Zürich, auf Facebook
Diese Seite enthält Affiliate Links, für den Nutzer ergeben sich daraus keine Kosten oder Nachteile.

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert